Social Services – bürgerschaftliches Engagement

Im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 10 beginnen die Social Services der Oberstufenschüler und -schülerinnen. Die Jugendlichen sind dazu verpflichtet, für das Gemeinwohl unentgeltlich Social Services  im Umfang von wenigstens 100 Stunden zu erbringen. Durch dieses bürgerschaftliche Engagement erfahren sie, dass sie mit ihren Ideen und ihrer Tatkraft ihre Umgebung mitgestalten und die Lebensumstände von Menschen positiv verändern können.

Koordinatoren sind Susanne Bohnau und Jochen Bachmann.

Hilfreiche Informationen:

Rahmenbedingungen und Tipps (PDF)

Brief von Frau Dr. Meisterjahn-Knebel an Institutionen (PDF)

Adressliste Social Services

 

"sozialgenial – Schüler engagieren sich"

Mit unserem Konzept des bürgerschaftlichen Engagements nimmt der Hagerhof eine Vorreiterrolle in der Schullandschaft ein. Viele folgen diesem Beispiel. Seit 2009 werden derartige Aktivitäten von der Initiative "sozialgenial – Schüler engagieren sich" der genossenschaftlichen WGZ Bank in Trägerschaft der Aktiven Bürgerschaft gefördert und vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt. Seit Juli 2011 ist Schloss Hagerhof offiziell "sozialgenial-Schule".

Aus den Informationen zur Service Learning-Initiative "sozialgenial":

"Wissenschaftliche Untersuchungen deuten darauf hin, dass Menschen, die sich früh engagieren, dies auch immer wieder im Leben tun. sozialgenial setzt darum frühzeitig in der Schule an, damit bürgerschaftliches Engagement allen jungen Menschen offen steht – unabhängig von ihrer gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Herkunft."

"sozialgenial-Schulprojekte basieren auf dem modernen Bildungskonzept Service Learning. Es verbindet Unterrichtsinhalte und Bürgerengagement. Schüler engagieren sich aus der Schule heraus für das Gemeinwohl. Service Learning fördert soziale und kognitive Kompetenzen ebenso wie Lernerforlge und verbessert die Bildungs- und Berufschancen von Schülern.

Gleichzeitig werden bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliche Teilhabe von Schülern gefördert. Für die Projekte bedarf es keines eigenständigen Unterrichtsfachs, vielmehr sind sie Teil des Unterrichts und daher mit den Kapazitäten des Stundenplans vereinbar."

Mehr Informationen (Website "sozialgenial – Schüler engagieren sich")