Praktika

In beiden Schulformen – Gymnasium und Realschule – sind Praktika integriert.

Landwirtschaftliches Praktikum

Während des einwöchigen Praktikums in der 8. Klasse lernen die Schüler nicht nur grundlegende land- bzw. forstwirtschaftliche Produktionsabläufe kennen, sondern sie stellen sich durch körperliche und handwerkliche Tätigkeiten gänzlich anderen Herausforderungen als in der Schule. Dabei erleben sie die Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft, Umwelt und Ernährung und können ein Bewusstsein für eine gesunde und nachhaltige Lebensweise entwickeln.

Betriebspraktikum

Das dreiwöchige Betriebspraktikum in der 9. Klasse knüpft in intensiver Form an außerschulische Lebensbereiche an und verschafft den Schülern einen Einblick in die Wirtschafts- und Arbeitswelt, in der es neben kognitiven Fähigkeiten und Fachkompetenz auf Soft Skills (darunter auch Umgangsformen, Pünktlichkeit und das Erscheinungsbild) ankommt. Bei der Suche und Auswahl eines geeigneten Praktikumbetriebs sollten die Schüler möglichst ihre persönlichen Interessen und eigene Berufswünsche berücksichtigen. Auf diese Weise lernen sie, ihre Eignung für bestimmte Tätigkeiten selbst einzuschätzen.

Sozialpraktikum

In der Jahrgangsstufe 11 arbeiten die Schülerinnen und Schüler drei Wochen lang in einem Krankenhaus, Senioren- oder Pflegeheim, in einer Stätte für geistig und körperlich behinderte Menschen, in einer mobilen Sozialstation oder einer anderen sozialen Einrichtung. Im Sinne der von Maria Montessori angestrebten „Erfahrungsschule des sozialen Lebens“ soll dieses Praktikum den Schülern die Erfahrung ermöglichen, dass der „Dienst“ am hilfsbedürftigen Menschen ein für sie sinnvoller Bestandteil ihres Lebens ist.

Unabhängig vom dreiwöchigen Sozialpraktikum absolvieren die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe regelmäßig „Social Services“ (bürgerschaftliches Engagement), die auch in anderen Einrichtungen möglich sind; Näheres dazu siehe „Social Services“.)

Social Services

Unsere Schüler – stark im bürgerschaftlichen Engagement.

Schülerunternehmen

Ökonomische Bildung durch Praxis.

Nachhaltigkeit

„Schule der Zukunft“ – Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Montessori-Pädagogik

„Hilf mir, es selbst zu tun.“

Maria Montessori