Leistungssport

Verantwortungsvolle Nachwuchsförderung

Was passiert, wenn eine spätere Karriere als Profisportler angestrebt wird, das Talent aber vielleicht nicht ganz reicht oder eine Verletzung der sportlichen Karriere ein frühes Ende setzt? Schloss Hagerhof steht für eine duale Karriereförderung: Jeder Sportler an der Schule soll den bestmöglichen Schulabschluss machen.
Im Rahmen der Montessori-Pädagogik sind Selbsttätigkeit und Individualisierung feste Prinzipien des Lernens. Dies ermöglicht eine verantwortungsvolle Nachwuchsförderung, bei der die schulischen und sportlichen Aspekte in Einklang gebracht werden und sich die Jugendlichen zu verantwortlichen und kompetenten Persönlichkeiten entwickeln können.

Individuelles Training

Die Trainingsprogramme in allen Leistungssportarten werden mit dem individuellen Stundenplan der Sportler/innen abgestimmt.
Konkret trainiert ein Leistungssportler schon morgens vor der Schule oder in Freistunden oder in für ihn ganz speziell zur Verfügung gestellten Sportstunden.
Das schulische Pensum erledigt er dann im Laufe des Tages in Zeiten für individualisiertes Lernen mit Unterstützung des pädagogischen Personals.
Ein Leistungssportkoordinator ist das Bindeglied zwischen Schule und Training, er unterstützt und betreut die jungen Sportler/innen auf ihrem Weg zur nationalen Spitze.

Wohnen, Lernen und Trainieren an einem Ort

Schloss Hagerhof verfügt nicht nur über Internats- und Schulgebäude, sondern auch über gut ausgestattete Sportstätten auf eigenem Gelände. Die damit verbundene räumliche Nähe von Wohnen, Lernen und Trainieren spart viel Zeit und Energie, die dann für schulische und sportliche Leistungen freigesetzt wird.

Jugend trainiert für Olympia

Die Optimierung der Trainingsbedingungen führt zu bemerkenswerten Erfolgen, wie die Basketball-, Golf- und Tennismannschaften von Schloss Hagerhof bei „Jugend trainiert für Olympia“, dem größten Schulsportwettbewerb der Welt (www.jtfo.de), regelmäßig unter Beweis stellen.

Zur Übersicht oben: Für das  alljährliche Bundesfinale im  weltweit größten Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ qualifizieren sich jeweils nach den Kreis- und Regierungsbezirks-Meisterschaften die Landesmeister der 16 deutschen Bundesländer.  Diese Auflistung  zeigt, dass  die Schulmannschaften von  Schloss Hagerhof in den letzten 25 Jahren neben den Erfolgen beim Bundesfinale  in drei Sportarten auch 25 NRW-Landesmeister-Titel errungen haben. Zwei zusätzliche NRW-Meisterschaften  (2018 und 2019) holten sich die WK-II-Tennismädchen, diese Wettkampfklasse nimmt leider nicht am Bundesfinale teil.

Mehr Informationen zu den Leistungssportarten lesen Sie hier: