Unser Internat

„Die Schule dieser Heranwachsenden oder vielmehr ihr Haus auf dem Land muss ihnen die Gelegenheit zur sozialen Erfahrung sein, weil hier ihr Leben nach einem größeren Maßstab eingerichtet ist und ihnen die Möglichkeit zur größeren Freiheit als in ihren Familien bietet.“ Maria Montessori

In unserem Internat bieten wir bis zu 120 Mädchen und Jungen zwischen 10 und 18 Jahren in verschiedenen Häusern und Wohngruppen eine „Heimat auf Zeit“, begleitet von einem verständnisvollen, erfahrenen und hoch motivierten Erzieherteam.

Unser Ziel ist es, in einem vielseitigen Angebot das Gemeinschaftsleben zu üben und gleichzeitig die individuelle Persönlichkeit des Einzelnen zu stärken. Schon jüngere Kinder finden die notwendige Geborgenheit, die ihre Entwicklung fördert und ihren Weg in die Jugendphase unterstützt. Mädchen wie Jungen können sich am Schloss Hagerhof gleichermaßen entfalten und finden in dem schützenden, konsequenten und dennoch die Selbstständigkeit des Einzelnen fördernden Rahmen des Internats die besten Voraussetzungen.

Indem wir das Angebot der Schule aufgreifen, begleiten und fördern, bieten wir allen Jugendlichen einen besonderen Rahmen für ihre persönliche Entwicklung – denjenigen, die über die Freude am Internatsleben hinaus eine individuelle Lernbegleitung und Leistungsförderung suchen, ebenso wie den musikalisch oder künstlerisch Ambitionierten oder den Sportbegeisterten.

Die große Aufgabe, ihren eigenen Platz in einer Gemeinschaft zu finden, dabei im schützenden Rahmen gleichzeitig Freiheit und die Übernahme von Verantwortung zu üben, gewinnt für Jugendliche in unserer Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Unsere Erzieherinnen und Erzieher helfen ihnen dabei. Sie betreuen je nach Altersgruppe durchschnittlich zwischen sieben und zwölf Kinder und Jugendliche in ihrer Gruppe. Hier nutzen wir die Chance des Internatslebens, Gemeinschaft zu erproben und in unserer Zeit – behütet und doch „mitten im Leben“ – die humane, demokratische Kultur einer modernen Jugendgesellschaft kontinuierlich mit zu entwickeln.

Unsere Räumlichkeiten

Die Remise hat eine besondere Architektur. Bis zu 22 Mädchen und Jungen wohnen hier in „ihrem eigenen Haus“: Es gibt ein großes Esszimmer mit angrenzender Küche, in dem das Frühstück und das Abendessen mit den Schülern gemeinsam zubereitet und eingenommen wird. Zusätzlich steht auch ein Wohnzimmer zur Verfügung und – als „Außenstation“ im Untergeschoss der „Villa Maria“ – unsere Werkstätten für Technik und Kunst.

Das Fachwerkhaus bietet mit den fast wie ein Labyrinth anmutenden kleinen Fluren besondere Möglichkeiten des Rückzugs, aber auch, wie die anderen Häuser, Übung des Gruppenlebens und gemeinsame Aktionen wie Kochen und Backen. Ein wöchentliches Ritual ist der Kaffeeklatsch, an dem immer mehrere Schülerinnen und Schüler teilnehmen und bei Kaffee und Kuchen erzählen – nicht selten auch Treffpunkt für ehemalige „Internatler“ und natürlich Gäste aus den anderen beiden Internatshäusern. Auch im Fachwerkhaus werden Leistungssportlerinnen begleitet und unterstützt.

Das Haupthaus hat den schnellsten Zugang zur Schule. Die Räumlichkeiten des Internatshaupthauses liegen direkt oberhalb der Klassenräume und des Lehrerzimmers. Manche sehen das Haupthaus mit seinen gut 60 Jugendlichen als das „Epizentrum des Internats“. Jede Gruppe verfügt über einen eigenen Aufenthaltsraum mit Küche. Viele Schülerinnen und Schüler werden hier auch sportlich betreut. Das Erzieherteam bietet neben der Begleitung der Leistungssportler und -sportlerinnen auch verschiedene andere sportliche Aktivitäten, z. B. Badminton, Volleyball oder Fußball. In der Küche der Mädchengruppe wird regelmäßig mit der Erzieherin gekocht.

Leistungssport

„Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Sportler an unserer Schule den bestmöglichen Abschluss macht.“

Michael Laufer, Geschäftsführer

Musikschule Hagerhof

Musical-/Musikschule

Die einzige deutsche Internatsschule mit Musicalschule: Ausbildung in Gesang, Tanz, Schauspiel, Instrumentalfächern, Gehörbildung u.v.m.

Nachhaltigkeit

Bildung für nachhaltige Entwicklung – zukunftsfähiges Denken und Handeln in der „Schule der Zukunft“

Erzieher

Tag und Nacht für unsere Internatsschüler da – unsere Erzieher.