Exkursionen und interkulturelles Lernen

Exkursionen

Vom ersten Wanderausflug in der Erprobungsstufe über Besichtigungstouren und Klassenfahrten in der Mittelstufe bis zu den Studienreisen der Oberstufe – Exkursionen nehmen bei uns einen besonderen Stellenwert ein, denn wir glauben, dass unsere Schüler:innen vieles nur lernen können, wenn sie das Klassenzimmer verlassen.

Einige unserer traditionellen Exkursionen, die in der Regel während unserer Projekt- und Wanderwoche im September stattfinden, möchten wir Ihnen nach und nach vorstellen.

  • Klasse 5: Erkundungstouren im Siebengebirge und Westerwald
  • Klasse 6: Fahrt zur Nordseeinsel Langeoog
  • Klasse 7: Exkursion ins Ruhrgebiet
  • Klasse 10: Abschlussfahrt nach Berlin
  • Klasse 12: mehrere Studienfahrten zur Auswahl, darunter

Schüleraustausch

Für internationale Begegnungen, Einblicke in andere Kulturkreise, Vertiefung von Fremdsprachenkenntnissen und gemeinsames interkulturelles Lernen sorgen verschiedene Studienfahrten und Angebote eines Schüleraustauschs, u.a.

  • Schüleraustausch mit La Réunion und Straßburg (Frankreich)
  • Schüleraustausch mit Ludvika (Schweden)
  • Schüleraustausch mit Wageningen (Niederlande)
  • Schüleraustausch Kraków (Polen)
  • Schüleraustausch mit der Deutschen Schule in Valparaiso (Chile)

AG Entwicklungspolitik

Diese Arbeitsgemeinschaft steht im Austausch mit dem Ort Kienfangue in Burkina Faso (Westafrika) und hat sich zum Ziel gesetzt,

  • bei Schüler:innen von Schloss Hagerhof sowie in der Öffentlichkeit ein kritisches Bewusstsein für die Probleme der „Einen Welt“ und der „Globalisierung“ zu schaffen und zu fördern
  • das im Schulkonzept verankerte „globale Lernen“ konkret in Freiarbeitsmaterialien und Projektideen für den Unterricht in Sek. I und II umzusetzen
  • im Sinne der Schulpartnerschaft nachhaltige Entwicklungsprojekte gemeinsam mit den Bewohner:innen des Dorfes Kienfangue zu planen und durchzuführen
  • Schüler:innen auf weitere Workcamps in Kienfangue vorzubereiten und dies alle zwei bis drei Jahre durchzuführen sich mit anderen Schulen und Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit auszutauschen
  • E-Mail- und Brieffreundschaften mit afrikanischen Schüler:innen zu vermitteln, neue kreative Methoden des „Fundraising“ zu entwickeln und Spendenaktionen durchzuführen

Social Services

Unsere Schüler:innen – stark im bürgerschaftlichen Engagement

Chemieunterricht Hagerhof

Montessori-Pädagogik

„Hilf mir, es selbst zu tun.“

Maria Montessori

Nachhaltigkeit

„Schule der Zukunft“ – Bildung für nachhaltige Entwicklung

Junge wird getragen

Partner des Lernens

Unser Netzwerk von Unternehmen und Institutionen