#beebetter-Award 2020 – Wildbienen-Projekte bringen den 1. Platz

Das ist wahrlich ein toller Grund zur Freude, Schüler*innen und Lehrer*innen von Schloss Hagerhof haben den bundesweiten Wettbewerb #beebetter der Burda-Mediengruppe in der Kategorie „Jugend & Bildung“ gewonnen! Damit sind sie für ihren jahrelangen Einsatz gegen das Wildbienensterben zu Recht belohnt worden.

Schüler*innen der Umwelt-AG mit Pokal und Urkunde

Voller Stolz nahmen die Schüler*innen des Ganztagsfachs Umwelt bzw. Garten den #beebetter-Award entgegen. Leider fand, wie eigentlich vorgesehen, aufgrund der aktuellen Situation keine Preisverleihung durch die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Baden-Baden statt. Stattdessen wurde der Pokal nebst Urkunde mit der Post verschickt, was der Freude allerdings keinen Abbruch tat.
#beebetter ist eine bundesweite Initiative vom Verlag Burda, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Bienen eine Stimme zu verleihen und damit einen großen Beitrag gegen das Bienensterben zu leisten. Neben der Kategorie „Jugend & Bildung“ wurden Preise in vier weiteren Kategorien an Institutionen und auch private Initiativen vergeben. Insgesamt gab es knapp 200 Teilnehmer*innen, die sich alle auf ihre ganz eigene Weise dem Thema „Wildbienen“ gewidmet haben.

Urkunde #beebetter-Award 2020

Angefangen haben die Schüler*innen von Schloss Hagerhof unter der Leitung von Dr. Dirk Krämer mit der Anpflanzung von Streuobst auf den schuleigenen Wiesen. Ziel war es, ein ökologisch wertvolles Areal zu schaffen, das ganz nebenbei auch noch verwertbare Äpfel abwirft. Diese werden mit Feuereifer geerntet und in schweißtreibender Handarbeit zu köstlichem Saft, zu Apfelmus- und Kuchen verarbeitet.
Um weitere geeignete Lebensräume für Wildbienen und Insekten zurückzugewinnen und neu zu schaffen, entstand im vergangenen Jahr eine Wildblumenwiese am Wasserhochbehälter der Bad Honnef-AG, die mit heimischen Stauden wie Malven, Schafgarbe und Knautien ein Paradies nicht nur für die kleinen Brummer, sondern auch für allerlei anderes Getier ist. Ein großes Bienenhotel, das den passenden Lebensraum bietet, ist mit viel Fleiß gestaltet worden. Genauso wie viele andere Nisthilfen, die die Schüler*innen mit vollem Eifer gefertigt haben.
Aber: Damit ist man noch nicht am Ende der Planungen im Sinne der Wildbienen. Zurzeit entsteht als Gemeinschaftsprojekt des Netzwerks „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ ein Bienenweg mit insgesamt zwölf Stationen, von denen bereits die Hälfte fertig sind. Der Pfad informiert mit Lehrtafeln über den Lebensraum der Umgebung. „Eine Station befasst sich beispielsweise mit dem Thema „Streuobstwiesen und Insekten“ und befindet sich auf der Schulwiese“, so Dr. Dirk Krämer.
Dass Schüler*innen und Lehrer*innen nun für ihre Arbeit mit einem solch großen Preis bedacht wurden, bestätigt noch einmal mehr den Einsatz aller, die sich gleichermaßen schulform- und klassenübergreifend weiterhin für ihr Projekt begeistern.

Pokal #beebetter-Award 2020

 

Text: Claudia Hennerkes, Fotos: Dr. Dirk Krämer