Class of 2018: Meister- und Aufstiegstrainer Michael Laufer neuestes Mitglied der Dragons Rhöndorf Wall of Fame

Unter tosendem Beifall konnten die Dragons Rhöndorf am vergangenen Samstag mit Michael Laufer das nächste Mitglied in die 2017 gegründete Wall of Fame der Dragons Rhöndorf aufnehmen. Der heutige Geschäftsführer von Schloss Hagerhof führte die Drachen einst zu zwei Aufstiegen und sorgte mit einem späteren Comeback an der Seitenlinie für den Klassenerhalt 1996 in der Beletage des Deutschen Basketballs.

1992 übernahm der Diplomsportlehrer der Deutschen Sporthochschule Köln das Amt des Cheftrainers der damals noch in der Regionalliga spielenden Dragons Rhöndorf und führte die Drachen auf Anhieb 1993 zum Aufstieg in die damalige 2. Basketball-Bundesliga Nord. Dort gelang es Michael Laufer, die Mannschaft um Kamil Novak, Martin Otto und Gunnar Wöbke sofort in der Spitzengruppe der Liga zu etablieren und nach lediglich zwei Jahren aus der 2. Bundesliga in der Saison 1994/1995 in die Beletage, die 1. Basketball-Bundesliga zu führen. Mit Meisterschaft und Aufstieg in der Tasche legte Michael Laufer sein Amt als Headcoach nieder, um sich voll seinen Aufgaben am Schloss Hagerhof zu widmen, wo er zwischenzeitlich als Lehrer und Leiter des Internats beruflich sesshaft geworden war.

Doch ein Comeback an der Seitenlinie sollte folgen. Die Dragons taten sich nach ihrem Aufstieg in der neuen sportlichen Umgebung mehr als schwer. Headcoach Rob Friedrich musste nach einer Niederlage bei Brandt Hagen in der Weihnachtpause 1995 seinen Hut nehmen und Erfolgstrainer Michael Laufer kehrte zur Mission Klassenerhalt zurück. Mit einer Bilanz von acht Siegen und lediglich zwei Niederlagen in der Relegationsrunde sicherten sich die Mannen vom Menzenberg letztlich souverän den Klassenerhalt. Michael Laufer übergab nach erfolgreicher Mission das Kommando in der Coaching-Box an seinen Nachfolger Tom Schneemann. Als Geschäftsführer von Schloss Hagerhof blieb er aber bis heute dem Basketball und Bad Honnef in neuer Funktion treu . Er etablierte das dort beheimatete private Gymasium mit Realschulzweig und angeschlossenem Internat als eine der führenden Adressen für junge Basketballerinnen und Basketballer, was auch die Anerkennung als Bundesstützpunkt durch den Deutschen Basketball Bund bestätigt.

Bis heute ist Michael Laufer einer der erfolgreichsten Trainer in der Geschichte der Dragons Rhöndorf und kann seit dem Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga auf eine stolze Bilanz von 51 Siegen und 27 Niederlagen zurückblicken. Er ist der einzige Headcoach der Drachen, der zwei Aufstiege und Meisterschaften für sich verbuchen konnte.

Die aktuellen Mitglieder der Dragons Rhöndorf Wall of Fame:

Bastian Winterhalter
Sascha Tratnjek
Michael Wichterich
Steven Key