Montessori-Pädagogik

„Die Schulen, so wie sie heute sind, sind weder den Bedürfnissen des jungen Menschen, noch denen unserer jetzigen Epoche angepasst.“ (Maria Montessori, 1939)

Mit dem Erziehungskonzept Maria Montessoris, das wir seit 1996 im Gymnasium und seit 2007 auch in der Realschule umsetzen, ermöglichen wir dem Schüler

  • Teamarbeit und Verantwortung zu erleben
  • Lernmöglichkeiten aktiv nutzen zu können
  • die eigenen Interessen einbringen und entfalten zu können
  • Inhalte selber zu entdecken
  • ganzheitlich seine Persönlichkeit entwickeln zu dürfen
  • Lernen als lebenslangen Prozess zu begreifen
  • Entscheidungs- und Handlungsspielräume zu erleben.

Neben der Persönlichkeitsentwicklung geht es um die Gelegenheit zu sozialen Erfahrungen, aber auch um eine umfangreiche Allgemeinbildung. Praktische Fähigkeiten werden ebenso gefördert wie das Interesse an theoretischen Zusammenhängen. Als Internats- und Ganztagsschule bietet unser Schulleben dazu einen umfassenden Erfahrungshintergrund – denn Bildung umfasst mehr als den Erwerb von Wissen.

„Der einzige sichere Führer der Erziehung besteht darin, die Personalität des Kindes zu fördern.“ (Maria Montessori)

Teamarbeit und Verantwortung erleben, Lernmöglichkeiten aktiv nutzen, die eigenen Interessen einbringen und entfalten können, Inhalte nicht einfach übernehmen, selber tun und selber entdecken, seine Personalität entwickeln auf der Grundlage eines ganzheitlichen pädagogischen Ansatzes – das alles sind Elemente der Montessori-Pädagogik.

Seit 1996 setzen wir erfolgreich das Erziehungskonzept Maria Montessoris (1870-1952) in der weiterführenden Schule um. Oft ist nicht bekannt, dass Montessori nicht nur für den Vorschulbereich und die Grundschule, sondern auch für die weiterführende Schule und die Universität Konzeptionen entwickelt hat, die den Lernenden in seinem jeweiligen Entwicklungsalter zum Ausgangspunkt aller didaktisch-methodischen Entscheidungen macht, ohne dabei die Anforderungen der Gesellschaft an Schulen zu vernachlässigen.

Montessoris Forderung ist die Erfahrungsschule des sozialen Lebens, in der Jugendliche zusammen leben, lernen und arbeiten. Die Ziele einer solchen Schule bestehen in der Vermittlung der Realität des Lebens, der Persönlichkeitsentwicklung, der Gelegenheit zu sozialen Erfahrungen sowie einer umfangreichen Allgemeinbildung. Die Bedingungen der Welt, in der die Jugendlichen leben, müssen offen gelegt werden, damit ein zentrales Anliegen der jungen Menschen, ihre Rolle in der Gesellschaft zu begreifen, Wirklichkeit wird.

Damit stellen wir uns der Notwendigkeit einer personalen Bildung, indem wir Jugendlichen in einer für sie vorbereiteten Umgebung Basisqualifikationen vermitteln wie Methoden, Human- und Fremdsprachenkompetenz, aber ebenso auch Medienkompetenz, weil wir die Selbsttätigkeit des Schülers in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen. Neben Freiarbeit ermöglichen wir ein Fächer verbindendes, themenzentriertes und projektorientiertes Arbeiten, das zur Vernetzung der Lerninhalte führt. Der Schüler kann selbst Schwerpunkte setzen. Das gewährleistet zusätzlich unser umfangreiches außerschulisches Angebot. Die Schulräume sind so gestaltet, dass die Schüler selbsttätig arbeiten können. Internationale Schulpartnerschaften ermöglichen interkulturelles Lernen und erweitern den Erfahrungshorizont.

Fazit: Wir entwickeln Basisqualifikationen, stärken den Einzelnen durch Individualisierung und Selbsttätigkeit und ermöglichen damit die Entwicklung von starken Persönlichkeiten, die sich verantwortlich den Anforderungen der Gemeinschaft stellen.

Chemieunterricht Hagerhof

Lernformen

Wie erzielen wir die Selbsttätigkeit unserer Schüler?

Nachhaltigkeit

Bildung für nachhaltige Entwicklung – zukunftsfähiges Denken und Handeln in der „Schule der Zukunft“

Mädchen Basketball Team Hagerhof

Leistungssport

„Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Sportler an unserer Schule den bestmöglichen Abschluss macht.“

Michael Laufer, Geschäftsführer

Musikschule Hagerhof

Musical-/Musikschule

Die einzige deutsche Internatsschule mit Musicalschule: Ausbildung in Gesang, Tanz, Schauspiel, Instrumentalfächern, Gehörbildung u.v.m.